Palü

Palü, Trakehner, Wallach, geb. 1999
Palü, Trakehner, Wallach, geb. 1999

Abstammung: Schampus, Arogno, Ibikus

Ausbildung: solide Grundausbildung

Ausgangspunkt bei Übernahme: taktrein, stark auffällige Überbeine an beiden Vorderbeinen

 

In der ersten Zeit wurde die Größe der Überbeine beobachtet. Der Hufschmied korrigierte leicht die Hufstellung.

 

Dann begannen wir mit dem Bewegungstraining. Palü wurde im Wechsel an der Longe und im Aquatrainer bewegt. Er blieb unauffällig. Leider rutschte er auf der Wiese aus und verzog sich den Rücken.

 

Nach unterschiedlichen Therapien wurde wieder mit dem Aquatraining begonnen. Erst nachdem er wieder unter dem Reiter unauffällig war, konnte er auch im Unterricht genutzt werden. Wir reiten in gebisslos, da er sonst dazu neigt, sich im Hals und im Maul zu verkrampfen.

 

Palü ist ein charakterfestes Pferd, das manchmal mehr sieht als der Reiter, dabei aber keine Unarten aufweist. Er kann sich sehr gut tragen und hat Freude an der Arbeit. Auch im Gelände ist er mutiger als manch ein anderes Pferd.